Meldung des Tages

Am Freitag hat im Bundeskanzleramt der Wohngipfel stattgefunden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte Spitzenvertreter von Wohnungswirtschaft, Parteien, Mieter- und Sozialverbänden dazu ins Kanzleramt geladen. Haus & Grund war mit dabei und vertrat die Interessen der privaten Eigentümer und Kleinvermieter. Aus deren Sicht fällt das Fazit zum Gipfel allerdings ernüchternd aus. mehr…

Aktuelle Meldungen
11.07.2018

Die neue Übersicht für gewerbliche Mieten in Leverkusen mit Stand 01. Juli 2018 legte die Arbeitsgemeinschaft gewerbliche Mieten in Leverkusen vor. Die in der Übersicht über Mieten für gewerblich genutzte Räume in Leverkusen angegebenen Werte sollen Orientierung geben bei der Vereinbarung der Miete, etwa für Ladenlokale, Büroräume, Lagerräume und Stellplätze für Pkw, die gewerblich genutzt werden.... mehr…


05.04.2017

Der neue Mietspiegel für nicht preisgebundenen Wohnraum für das Gebiet der Stadt Leverkusen, Stand 01. April 2017, wurde jetzt veröffentlicht. Grundlage des Mietspiegels ist eine repräsentativ angelegte Befragung und wissenschaftliche Auswertung, die von der InWIS Forschung & Beratung GmbH im Auftrag der Stadt Leverkusen durchgeführt und vom Arbeitskreis Mietspiegel in Leverkusen begleitet wurde. mehr…


13.01.2017

Ab dem 01. November 2016 gilt eine Änderung des neuen Melderechts. Mit dem Inkrafttreten müssen Vermieter nur noch bei der Anmeldung ihrer Mieter mitwirken. mehr…


21.09.2018

Wenn die Miete nicht fließt, kann das für Vermieter sehr unangenehm und sogar existenzbedrohend sein. Deshalb ist eine fristlose Kündigung möglich, wenn zwei Monatsmieten ausbleiben. Zahlt der Mieter innerhalb einer Schonfrist nach, verliert die fristlose Kündigung aber ihre Wirkung. Viele Vermieter kündigen daher hilfsweise auch ordentlich. Diese Praxis geht in Ordnung, sagt jetzt der... mehr…


20.09.2018

Am Freitag findet in Berlin der Wohngipfel statt, zu dem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geladen hat. Haus & Grund Rheinland hofft auf konstruktive Gespräche für bezahlbares Wohnen. Das erfordert dringend mehr bezahlbaren Neubau. Die Schlüssel hierzu sind Entbürokratisierung und die Bereitstellung von mehr Bauland, erinnert Haus & Grund Rheinland. mehr…


19.09.2018

Nicht einmal jeder zweite Deutsche besitzt Wohneigentum. In den Großstädten sind es viel weniger: Die Spanne reicht von 15 Prozent in Berlin bis zu 32 Prozent in Stuttgart. Eigentum zu erwerben wird in den Großstädten immer schwerer. Die Wohnungsmärkte sind zunehmend leergekauft, die große Nachfrage lässt die Preise steigen. Eine Studie liefert jetzt aktuelle und beunruhigende Zahlen. mehr…


18.09.2018

Vor dem großen Wohngipfel am Freitag in Berlin sorgt eine Stimme aus der Bauwirtschaft für ein Aufhorchen: Deren Verband aus Baden-Württemberg hat jetzt eine Abwrackprämie für alte Häuser ins Spiel gebracht. Der Anreiz zum Abriss könnte für mehr Ersatzneubauten sorgen und damit den Wohnungsbau ankurbeln – trotz knapper Flächen. Eine gute Idee? mehr…


Dichtheitsprüfung: Was Grundstück-Eigentümer beachten müsssen mehr

Trinkwasserverordnung: Vermieter müssen Warmwasseraufbereitung prüfen mehr

Mietnomaden: Wie werden Vermieter diese Mietbetrüger wieder los? mehr